Nie mehr Rasenmähen

Nie mehr Rasenmähen? – ein Mähroboter macht es möglich!
In den letzten Jahren haben sich Rasenmähroboter von einem Tool für Profis zu einem Gartengerät der Massen entwickelt. Sie stellen heutzutage eine ausgezeichnete Möglichkeit dar viel Zeit und Geld zu sparen und machen die mühselige Tätigkeit des Rasenmähens überflüssig.

Rasenmähroboter

Welche Vorteile hat so ein Mähroboter?

Ein Mähroboter hat neben der Zeit, welche er Ihnen spart eine Menge an Vorteilen gegenüber einem Benzinrasenmäher. Beispielsweise müssen Sie nie mehr das Schnittgut Ihres Rasenmähers entsorgen, da der Robomäher dieses zerkleinert und liegen lässt. Der Fachmann nennt diesen Vorgang Mulchen, und neben Ihren Nerven tut er auch Ihrem Garten gut. Der Rasen wird nämlich durch die Nährstoffe aus dem zerkleinerten Rasen gestärkt und wird grüner, saftiger und stärker.

Das Produkt wurde nicht gefunden.

Ein weiterer Vorteil gegenüber einem herkömmlichen Rasenmäher ist die Umweltfreundlichkeit, welche ein solcher Mähroboter mitbringt. Alle Modelle auf dem Markt funktionieren strombetrieben und es gibt somit keine Benzinabgase, welche in die Atmosphäre gepustet werden. Auch für Asthmatiker, welche sonst beim Rasenmähen Probleme mit den Pollen bekommen, ist ein Mähroboter vorteilhaft, da sie dadurch nicht nahe an die Pollen herankommen und dem Robomäher einfach beim Arbeiten zusehen können. Eines der coolsten Features einiger Mähroboter ist jedoch die App-Steuerung, welche es Ihnen ermöglicht Ihren Mähroboter von überall mit Ihrem Smartphone per App zu steuern. Einige Hersteller, wie Bosch, haben sogar eine Gartenkarte in Ihre App integriert, wodurch Sie den Fortschritt des Mähens überwachen können.

 

 

Welche Mähroboter gibt es überhaupt und welcher ist für mich geeignet?

Man kann allgemein sagen, dass es mehr oder weniger 5 größere Hersteller sind, welche sich den Deutschen Mähroboter Markt aufteilen. Namentlich, Gardena, Husqvarna, Robomow, Bosch und Ambrogio. All diese Hersteller haben Modelle, welche vom Einsteiger bis hin zum Vollprofi alles abdecken und sich auch preislich in diesen Bereichen bewegen.

Wichtig ist beim Kauf eines Mähroboters, dass Sie Ihre Bedürfnisse genau kennen und keinen Mähroboter kaufen, welcher größer ist als es Ihr Garten überhaupt verlangt. Für kleinere Rasenflächen wird der Gardena R40Li empfohlen, als günstiger Mähroboter für große Flächen der Bosch Indego und als das momentane Topmodell gilt der Gardena Sileno Plus mit allen denkbaren Funktionen.

Wie teuer ist ein Mähroboter und wo kann man einen Mähroboter kaufen?

Mähroboter sind generell eher teurer, wenn man aber an die Zeitersparnis und die lange Lebenszeit der Geräte denkt, spricht man von keinen Wucherpreisen. Modelle für kleinere Flächen bekommt man ab 600€, für die Topmodelle mit App Steuerung und weiteren technischen Spielereien kann man das Doppelte kalkulieren. Zu kaufen gibt es Mähroboter in allen größeren Baumärkten oder auch im Internet, wo Sie einen enormen Preisvorteil genießen.
Ein Mähroboter ist eine riesen Hilfe im Garten und hilft einem sehr viel Zeit und Nerven zu sparen, denn sind wir mal ehrlich; Rasenmähen ist von wenigen das Hobby Nr. 1. Wenn Sie sich weitere Informationen zu diesem Thema einholen möchten, können Sie dies auf der Seite<http://www.maehrobotertest.eu/> machen.

Gardena Mähroboter R40Li, 4071-20
Gardena Mähroboter R40Li, 4071-20
  • Für Rasenflächen bis 400 m²
  • Blitzschnelle Installation
  • Selbstständiges Arbeiten durch programmierte Arbeitszeiten
  • Hohe Sicherheit durch große Stopptaste sowie Hebe- und Neigesensoren
  • Pin Code und Alarm verfügbar